Leistungen

Elektroneurographie

Hierbei werden Nerven mit elektrischen Reizen stimuliert und danach eine entsprechende Antwort am Muskel- bzw. an einer anderen Stelle des Nerven gemessen. Mit Hilfe dieser Untersuchung können Funktionsstörungen des Nervens an einer bestimmten Stelle (z.B. beim Carpaltunnelsyndrom) gemessen werden. Auch die Feststellung von Funktionsstörungen vieler Nerven als Ausdruck einer Erkrankung des gesamten Nervensystems z.B. PNP) ist möglich. Elektroneurographische Untersuchungen sind unschädlich, die zur Messung nötigen elektrischen Impulse werden von manchen Personen jedoch teilweise als etwas unangenehm empfunden.